7 Marokko Reisetipps – Was Du Wirklich Wissen Musst

    by | 27. Feb 2016

    Sei top vorbereitet. Hol Dir hier Deine Marokko Reisetipps und geniesse einen entspannten, unvergesslichen Urlaub.

    Hier findest Du erstmal einen kurzen Überblick über Marokko:

    Marokko erleben: Flagge von Marokko

    Flagge Marokkos

    1. Marokko Reisetipps: Alles zu Anreise und Einreise

    Wie kommst Du am besten nach Marokko? Brauchst Du ein Visum? Was darfst Du einführen? Die Antwort auf diese und weitere Fragen findest Du in den folgenden Marokko Reisetipps.

    Marokko Reisetipps: Anreise-Möglichkeiten

    Viele Wege führen nach Marokko. Die einen sind günstiger, die anderen schneller. Ob Du so schnell wie möglich ankommen oder unterwegs etwas erleben willst, der Reise-Kobold hilft Dir bei der Entscheidung.

    Marokko Reisetipps: Anreise mit dem Flugzeug

    Die komfortabelste Anreise ist mit dem Flugzeug. Je nach Start- und Zielflughafen dauert die Reise zwischen 3.5 und 5 Stunden. Du hast die Wahl zwischen Charterflügen und Linienflügen. Die günstigste Variante sind Billigairlines. Tickets bekommst Du bereits unter 100 Euro ab deutschen oder Schweizer Flughäfen. Ab Österreich kostet ein Ticket ab 220 Euro pro Person.

    Hier direkt Deinen Flug finden

    Flüge gibt es ab diversen Städten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz direkt nach Marokko. Je nach Reiseziel wählst Du den nächstgelegen Flughafen in Marokko. Ab Deutschland werden die Flughäfen in Marrakesch, Fez, Agadir, Oujda, Casablanca und Tanger direkt angeflogen. Ab Schweizer Flughäfen erreichst Du nur Marrakesch direkt, ab Österreich kommst Du ohne Zwischenhalt bis Agadir.

    Nach Rabat, Ouarzazate, Essaouira und zu den diversen weiteren Flughäfen musst Du einen Zwischenstopp einlegen.

    Kein Pauschalangebot gebucht? Hier findest Du Deinen Flughafentransfer bereits ab 5.- Euro.

    Marokko Reisetipps: Über den Land- und Wasserweg anreisen

    Marokko Reisetipps: Anreise mit dem Flugzeug oder der Fähre

    An der Strasse von Gibraltar trennen Marokko nur wenige Kilometer vom spanischen Festland

    An der Strasse von Gibraltar ist Marokko nur wenige Kilometer vom spanischen Festland entfernt. Daher ist einer der Marokko Reisetipps über das Mittelmeer anzureisen. Das dauert zwar etwas länger, ist aber ein Abenteuer für sich. Rund 2 – 3 Tage Zeit musst Du für die Anreise einplanen. Zuerst fährst Du zu einem der Mittelmeerhäfen, entweder mit dem Zug oder dem Auto / Motorrad.

    Die kürzeste Überfahrt ist von Algeciras in Spanien nach Tanger, sie dauert gerade mal 1.5 Stunden. Ab Barcelona musst Du rund 32 Stunden rechnen. Weitere Fähr- oder Schnellbootverbindungen gibt es ab Frankreich oder Italien. Ab Genua benötigt das Boot rund 2 Tage bis nach Tanger.

    Tickets bekommst Du bereits für unter 50 Euro. Je nach Jahreszeit, Strecke und Reederei variieren die Preise stark. Falls Du mit einem Fahrzeug reist, fällt für dessen Transport eine Zusatzgebühr an. Die untenstehende Suchmaschine listet Dir alle vorhandenen Fährverbindungen und den besten Preis schnell und unkompliziert auf.

    Falls Du mit dem eigenen Fahrzeug anreist, gibt es einige Zollvorschriften zu beachten. Details findest Du unter dem Punkt „Marokko Reisetipps: Einfuhrbestimmungen“.

    Marokko Reisetipps: Einreisebestimmungen und Visum für Marokko

    Für die Einreise nach Marokko benötigen deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger einen Reisepass, der mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum gültig ist. Die Einreise mit einem Personalausweis ist nicht möglich. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument. Der Kindereintrag im Reisepass der Eltern reicht für die Einreise nach Marokko nicht aus.

    Für Marokko brauchst Du kein Visum. Als Tourist darfst Du visumfrei bis zu 90 Tage in Marokko bleiben. Eine Verlängerung der Aufenthaltsdauer ist in der Regel nicht möglich.

    Marokko Reisetipps: Einfuhrbestimmungen

    Wenn Du über 18 Jahre alt bist, darfst Du 200 Zigaretten oder 200 Gramm Tabakwaren einführen. Ausserdem 1 Liter Wein oder 1 Liter Spirituosen. Waffen oder Kriegsmaterial dürfen nicht eingeführt werden. Auch Bücher und Videos mit freizügigem Inhalt sind verboten. Auf den Schmuggel von Suchtmitteln stehen lange Gefängnisstrafen.

    Marokko Reisetipps: Einfuhr von Dirham

    Die einheimische Währung Dirham darf grundsätzlich weder ein- noch ausgeführt werden. Für Touristen gibt es eine Toleranzgrenze von etwa 1‘000 Dirham. Diese Grenze ist aber nicht verbindlich festgehalten. Deshalb unser Reisetipp für Marokko, es lieber ganz bleiben zu lassen.

    Marokko Reisetipps: Einfuhr eines Fahrzeugs

    Falls Du mit einem Fahrzeug einreisen möchtest, musst Du dieses auch wieder ausführen. Was selbstverständlich klingt, ist nicht immer einfach. Vielleicht möchtest Du es vor Ort verkaufen, weil Du danach ohne Fahrzeug weiterreisen möchtest. Oder es ist aufgrund eines Unfalls oder Defekts nicht mehr fahrtüchtig. In diesem Fall musst Du den Fahrzeugwert verzollen. Frage zur Sicherheit bei den marokkanischen Behörden an, welche Dokumente Du benötigst. Andernfalls kann Dir die Ausreise verweigert oder eine hohe Geldstrafe fällig werden. Während Deiner Reise mit dem eingeführten Fahrzeug solltest Du eine grüne Versicherungskarte mitführen. Im Falle eines Unfalls brauchst Du diese für die Polizei.

    2. Marokko Reisetipps: Geld und Finanzen

    Welche Währung wird in Marokko verwendet? Wieviel Geld sollst Du einplanen? Wo wechselst Du am besten Geld? Kannst Du mit der EC-Karte Bargeld beziehen? Werden Kreditkarten akzeptiert? Wieviel Trinkgeld ist üblich? Finde die Antworten in den folgenden Reisetipps für Marokko.

    Marokko Reisetipps: Welches Budget brauche ich?

    Marokko Reisetipps: Auf den Souks gibt es Essen für kleines Budget

    Auf den Souks findest Du traditionelle Mahlzeiten für kleines Geld

    Je nachdem, wie luxuriös Deine Reise ausfällt, schwankt natürlich auch Dein Budget. Insgesamt ist Marokko ein eher günstiges Reiseland. Billigere Unterkünfte sind ab etwa 15 Euro zu haben, ein Mittelklassehotel kostet etwa 60 Euro. Eine Mahlzeit an den unzähligen Imbissbuden erhältst Du für 2 – 5 Euro, in einem durchschnittlichen Restaurant für 10 – 15 Euro. Dein Reisebudget können vor allem die Souvenirs belasten, denn es gibt wahnsinnig viele tolle Sachen zu kaufen.

    Marokko Reisetipps: Geldwechsel in Dirham

    Marokkanische Dirham dürfen nicht eingeführt werden. Daher nimmst Du am besten Euro mit. Nach Ankunft führt der Weg also zuerst zum Geldwechsel. Geld wechseln kannst Du entweder bei einer Bank, im Hotel oder bei einer offiziellen Wechselstube. Wechselstuben und Banken findest Du bereits am Flughafen und in allen grösseren Städten. Auf dem Land kann es schon mal etwas schwieriger werden, Geld zu wechseln. Decke Dich also vor der Reise in ländliche Gebiete mit genügend Bargeld ein.

    Offizielle Geldwechselstuben sind mit einem goldenen Logo gekennzeichnet. Bei allen offiziellen Wechselstuben Du erhältst eine Quittung. Behalte diese bis zur Ausreise, dann kannst Du das Restgeld vor der Ausreise zurücktauschebn. Der Rücktausch ist sinnvoll, da die Ausfuhr nicht erlaubt ist. Wechsle deswegen Geld nicht auf dem Schwarzmarkt. Die Wechselstuben und Banken haben sehr gute Konditionen und arbeiten teilweise sogar gebührenfrei.

    Extra Marokko Reisetipp: es können maximal 50 % der gewechselten Dirham zurückgetauscht werden. Also lieber etwas weniger Geld abheben oder am Schluss noch einige Souvenirs kaufen.

    umrechner-euro.de

    Marokko Reisetipps: Bargeldbezüge und Kreditkarten

    Bargeldbezüge mit der EC/Maestro-Karte sind in Marokko nur bedingt möglich. Automaten gibt es am Flughafen und in grösseren Städten. Jedoch ist nicht immer gewährleistet, dass die Automaten auch über genügend Bargeld verfügen. Viele heimische Banken begrenzen den täglichen Bezug aus Sicherheitsgründen auf etwa 180 Euro pro Tag. V-Pay Karten funktionieren in Marokko nicht für den Bargeldbezug.

    Kreditkarten werden in vielen Restaurants und Hotels akzeptiert. Auch einige Händler nehmen Kreditkarten. Gib aber Deine Kreditkarte nicht aus der Hand, gehe lieber mit dem Verkäufer zur Kasse. Es häufen sich Betrugsfälle mit EC- und Kreditkarten.

    Extra Marokko Reisetipp: Der Reise-Kobold hat für Dich 7 Kreditkarten geprüft – Zum Artikel: Kostenlos Geld abheben im Ausland (Übrigens: Die Karte ist gratis!)

    Marokko Reisetipps: Trinkgeld

    Marokko Reisetipps: angemessene Trinkgelder für Strassenkünstler, Taxi und Hotel

    Strassenkünstler freuen sich über einige Münzen – Bild: Mhobl

    Das Trinkgeld wird in Marokko Bakschisch genannt und ein Zustupf wird sehr gern gesehen. In der Regel erhalten Kellner etwa 5 – 10 Prozent der Konsumation als Trinkgeld. Kofferträger und Zimmermädchen etwa 3 – 15 Dirham. Fahrern und Führern gibt man etwa 20 – 100 Dirham pro Tag.

    Für kleinere Dienste wie ein Foto, eine Information oder sonstige kleine Hilfen sind ein paar Dirham angemessen. Jedoch wirst Du auch viele Bettler treffen, die ohne Gegenleistung nach Geld fragen. Bettler findest Du vor allem in den Städten und an stark frequentierten Plätzen. Kindern solltest Du grundsätzlich kein Geld geben, da sie sonst häufiger betteln, anstatt die Schule zu besuchen. Bei Bedürftigen muss es nicht immer Geld sein. Wer wirklich auf Hilfe angewiesen ist, freut sich sehr über eine Einladung zum Essen oder andere Waren des täglichen Gebrauchs. Eine gute Gelegenheit, etwas mehr über den Alltag der Person zu erfahren.

    3. Marokko Reisetipps: Essen und Trinken

    Welche kulinarischen Köstlichkeiten erwarten Dich? Was hat es mit dem marokkanischen Tee auf sich? Und wie vermeide ich Reise-Durchfall?

    Marokko Reisetipps: Was in Marokko auf den Tisch kommt

    Marokko Reisetipps: Marokkos kulinarische Vielfalt findest Du überall

    Viele kulinarische Köstlichkeiten findest Du auf den Souks

    Die Küche Marokkos vereint mediterrane Spezialitäten und orientalische Gewürze. Typisch marokkanische Gerichte sind Tajine und Couscous. Tajine ist eine Art Eintopf mit Fisch oder Fleisch und Gemüse. Die Varianten sind, wie bei den meisten Eintöpfen, unzählig. Couscous sind kleine gedämpfte Kügelchen aus Getreide, zum Beispiel Hartweizengriess, Gerste oder Hirse. Typisch marokkanischer Salat besteht aus Gurke und Tomate, die übrigens viel schmackhafter sind als in Deutschland. In den Küstengebieten gibt es viel frischen Fisch, der unbedingt in die Marokko Reisetipps aufgenommen werden will. Auch Tintenfisch und Krabben werden gerne gegessen und in den Garküchen gibt es frisch gegrillte Sardinen. Wenn Du keinen Fisch magst, gönne Dir doch einen köstlichen Fleischspiess vom Grill. Lamm, Rind und Ziege werden gerne gegessen. Schweinefleisch gibt es nicht, da Marokko vorwiegend muslimisch geprägt ist. Auch Vegetarier kommen auf ihre Kosten. Schmackhaftes Gemüse wird mit Gewürzen raffiniert verfeinert und aussergewöhnliche Zutaten wie Datteln und Feigen geben den Gerichten einen ganz besonderen Geschmack. Im Norden von Marokko findest Du auch viele spanische Köstlichkeiten wie Paella und Tapas.

     Marokko Reisetipps: Die Tee- und Kaffeekultur

    Die Marokkaner trinken fast keinen Alkohol. Marokko verfügt aber über eigene Weine, die sehr köstlich sind und die einheimischen Biere können so manch deutschen Touristen von der Braukunst der Marokkaner überzeugen. Tee und Kaffee werden in den marokkanischen Cafés und Restaurants zu jeder Tageszeit und Gelegenheit getrunken. Meist wird ein Pfefferminztee, der thé à la menthe, gereicht. Verständlich, wenn Dir in der Hitze eher nach einem kühlen Softdrink als nach einem warmen Tee ist. Jedoch führt ein kaltes Getränk meist dazu, dass Dir noch wärmer wird.  Ein lauwarmer Tee hingegen bringt den erhofften Effekt und löscht den Durst. Der meist starke Kaffee wird als Espresso oder Milchkaffee genossen.

     Marokko Reisetipps: Reise-Durchfall und wie Du ihn Vermeidest

    Die ungewohnten Gewürze und Zubereitungsarten können den einen oder anderen europäischen Magen etwas verstimmen. Reisedurchfall ist daher die häufigste aller Touristen-Krankheiten. Folgende Marokko Reisetipps helfen Dir dabei, Deinen Urlaub ohne lästigen Durchfall zu überstehen. Trinke kein Leitungswasser und verzichte auf Eiswürfel, das marokkanische Wasser hat keine Trinkwasserqualität, wird aber mancherorts für die Herstellung von Eiswürfeln verwendet. Achte bei Fleisch (besonders bei Geflügel) darauf, dass es gut durchgegart ist und esse nur geschälte Früchte und Gemüse. Lasse bei Salaten Vorsicht walten, da sie häufig mit Leitungswasser gewaschen werden. Für den Fall der Fälle wirken eine Packung Immodium akut oder Kohletabletten in der Reiseapotheke wahre Wunder.

    Motto dieses Marokko Reisetipps: Cook it, boil it, peel it or forget it

    4. Marokko Reisetipps: Gesundheit

    Welche Impfungen werden für Marokko empfohlen? Welche Krankheiten gibt es in Marokko? Wie steht es um die medizinische Versorgung? Die folgenden Marokko Reisetipps geben Dir erste Antwort auf diese Fragen. Der Reise-Kobold ist jedoch kein Arzt und ersetzt im Zweifelsfall nicht den Gang zum Tropenmediziner.

    Marokko Reisetipps: Impfungen und Krankheiten

    Für Marokko sind keine speziellen Impfungen vorgeschrieben. Am besten besuchst Du vor Deiner Reise nach Marokko Deinen Hausarzt und überprüfst Deine Standardimpfungen gegen Polio, Tetanus und Hepatitis A.

    Reisetipps für Marokko: Pfefferminztee geniessen

    Traditioneller Pfefferminztee mit frischen Minze-Blättern – Bild: Alex Lines

    Die häufigsten Krankheiten bei Marokko-Reisenden sind Darminfektionen, Sonnenbrand und Hitzeschläge. Beachte unsere Marokko Reisetipps unter dem Punkt „Essen“, um eine Durchfallerkrankung zu verhindern. Die Sonneneinstrahlung in Marokko ist einiges intensiver als in unseren Breitengraden. Kommt dazu eine erfrischende Brise von der Küste, leuchtet die Haut abends in schmerzhaftem dunkelrot. Verwende eine wasserfeste Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor und meide die direkte Sonne zur Mittagszeit. Schütze Deinen Kopf mit einem Sonnenhut und trinke ausreichend Wasser.

    Tollwut ist in Marokko verbreitet. Sei Tieren gegenüber zurückhaltend und wende Dich nach einem Biss oder Stich an einen Arzt. Ein erhöhtes Infektionsrisiko besteht für Bilharziose und Borreliose, für die es keine Impfung gibt. Vermeide den Kontakt zu Binnengewässern, um eine Ansteckung zu vermeiden.

    Marokko ist kein typisches Malariagebiet. In einigen ländlichen Gegenden der Provinz Chefchaouen besteht jedoch von Mai bis Oktober die Gefahr, an der Malaria tertiana zu erkranken. Diese Malaria-Art ist etwas weniger gefährlich als andere Arten, sollte aber dennoch nicht unterschätzt werden. Eine Prophylaxe wird aber nicht empfohlen. Der beste Mückenschutz sind ein Moskitonetz und lange Kleidung. Insektensprays mit DEET sind besonders wirksam. Hol Dir hier Dein super-wirksames Insektenspray mit DEET

    Prostitution ist in Marokko verboten, wird aber dennoch relativ häufig praktiziert. Es bestehen keine staatlichen Kontrollen. Die Gefahr, sich mit HIV, Typhus oder Syphilis anzustecken, ist hoch.

    Hier geht’s zur Website des Tropeninstituts

    Marokko Reisetipps: Medizinische Versorgung

    Die medizinische Versorgung in den grösseren Städten ist gewährleistet, hier findest Du staatliche Krankenhäuser. In Rabat und Casablanca gibt es Privatkliniken, deren medizinische Versorgung nahe an deutsche Verhältnissen heranreicht. Falls Du nicht direkt ein Krankenhaus aufsuchen musst, gibt es viele Apotheken. Teilweise habe diese auch nachts geöffnet. Einige Medikamente erhältst Du dort auch ohne Rezept.

    Ausserhalb der grossen Städte nimmt die medizinische Versorgung rapide ab. In ländlichen Gegenden gibt es meist keine Krankenhäuser, sondern nur einen Dorfarzt. Die Behandlung erfolgt ambulant. Komplizierte medizinische Fälle können auf dem Land nicht behandelt werden. Auch Apotheken sind ausserhalb der Städte eher rar. Falls Du auf Medikamente angewiesen bist, führe diese mit Dir.

    Mit Marokko besteht kein Sozialversicherungsabkommen. Das bedeutet, dass Du Deine Arzt- oder Krankenhausrechnung vor Ort selbst bezahlen musst. Oft wird verlangt, dass Du die Rechnung bereits im Voraus bezahlst. Die Kosten können ziemlich schnell Dein Reisebudget sprengen, und Deine Bargeld-Bezugslimite ist schnell aufgebraucht. Daher ist hier der wichtigste aller Marokko Reisetipps: schliesse eine Auslands-Krankenversicherung z.B. von ADAC ab. So kannst Du Deine Reise unbeschwert geniessen und bist im Notfall gut versorgt.

    Hier findest Du eine Liste von Ärzten und Krankenhäusern in Marokko

    5. Marokko Reisetipps: Sicherheit

    Wie steht es um die Sicherheit in Marokko? Gibt es gefährliche Gebiete? Welche naturbedingten Risiken bestehen in Marokko? Erste Hinweise findest Du in den folgenden Marokko Reisetipps. Für detaillierte Informationen kontaktiere das Auswärtige Amt.

    Marokko Reisetipps: Allgemeine Lage

    Marokko Reisetipps: in der Sahara immer mit mehreren Fahrzeugen unterwegs

    in Marokko gibt es endlose Weite zu entdecken, führe immer genug Wasser mit Dir

    Marokko gilt grundsätzlich als sicheres Reiseland, die Lage ist vorwiegend stabil. Aufgrund des weltweit erhöhten Terrorrisikos wurden die Sicherheitsvorkehrungen auch in Marokko verstärkt.

    Allein reisende Frauen können Marokko gut besuchen. Die marokkanischen Herren sind freundlich, wenn auch manchmal etwas aufdringlich. Am besten begegnest Du allfälligen Kontaktversuchen freundlich, aber selbstbewusst. Abends wird allein reisenden Frauen empfohlen, dunkle Gassen und die Medinas zu meiden. Höre auf Dein Bauchgefühl und sei im Zweifelsfall lieber etwas zu vorsichtig.

    Vor Fahrten in der Nacht und unbegleiteten Fahrten im Süden Marokkos wird gewarnt. Details findest Du unter dem Punkt „Mietwagen, Taxi und öffentliche Verkehrsmittel“.

    Auf den Schmuggel, Besitz oder Konsum von Drogen stehen harte Strafen mit Gefängnis bis zu 10 Jahren.

    Marokko Reisetipps: Grenzkonflikte

    Die Grenze zu Algerien ist geschlossen. Aufgrund der aktuellen Konflikte rät das Auswärtige Amt von Reisen ins algerische Grenzgebiet ab. Mit Westsahara besteht ein Grenzkonflikt. Marokko sieht Westsahara als einen Teil Marokkos, Westsahara hingegen sieht sich unabhängig. Aktuell herrscht Waffenstillstand. An der gesamten Grenze finden sich Minenfelder. Von einem Besuch der Grenzregion wird abgeraten. In der Sahara und der Sahelzone sowie angrenzenden Gebieten besteht ein gewisses Entführungsrisiko. Glücklicherweise geschah bisher noch keine Entführung auf marokkanischem Boden.

    Marokko Reisetipps: Naturbedingte Risiken

    Marokko liegt in einer Erdbebenzone. Die Ränder der afrikanischen und eurasischen Platte reiben unterhalb der Maghreb-Staaten aneinander. In den letzten 50 Jahren hat es vier verheerende Erdbeben in Marokko gegeben. 1960 hat ein Erdbeben mit einer Stärke von 5.7 auf der Richterskala die Stadt Agadir fast vollständig zerstört. Das letzte grosse Beben wurde im Mai 2003 in der Region um Algier registriert und hatte eine Stärke von 6.8 auf der Richterskala. Im Falle eines Erdbebens gilt es, ruhig zu bleiben. Kontaktiere schnellstmöglich die Daheimgebliebenen und teile mit, dass es Dir gut geht. Halte Dich an die Anweisungen der Behörden.

    Wasser kann in der Wüste Segen und Fluch sein. Die Wüstengebiete sind ein sehr lebensfeindliches Gebiet. Achte bei Ausflügen darauf, dass Du immer mit mehreren Fahrzeugen unterwegs bist und genügend Trinkwasser mitführst. Eine Panne im Nirgendwo kann sonst schnell lebensbedrohlich werden. Regengüsse sind sehr selten in den Wüstengebieten. Falls es aber regnet, verwandeln sich Schluchten und Wadis sehr schnell in reissende Flüsse. Verlasse Schluchten bei Regen sofort und folge den Anweisungen deines Guides.

    6. Marokko Reisetipps: Verkehr und Mobilität vor Ort

    Wie kommst Du am besten von A nach B? Welche öffentlichen Verkehrsmittel gibt es? Was kostet eine Taxifahrt? Kannst Du mit einem Mietwagen auf eigene Faust das Land erkunden? Die folgenden Marokko Reisetipps geben Auskunft darüber.

    Marokko Reisetipps: Öffentliche Verkehrsmittel und Inlandflüge

    Die öffentlichen Verkehrsmittel sind in Marokko gut und relativ günstig.

    Marokko Reisetipps: öffentliche Verkehrsmittel sind günstig und gut, auch ein Mietwagen eignet sich gut

    Unterwegs mit 1 PS mit dem Esel-Taxi

    Die wohl komfortabelste (und teuerste) Variante, um in Marokko von A nach B zu kommen, sind Inlandflüge. Angeboten werden diese zum Beispiel von Royal Air Maroc. Oft musst Du aber einen Zwischenhalt in Casablanca in Kauf nehmen. Daher lohnen sich Inlandflüge nur bei sehr langen Strecken. Ausserdem siehst Du im Flugzeug lediglich die Wolken über Marokko, verpasst aber im Gegenzug viele interessante Eindrücke von unterwegs.

    Hier findest Du günstige Inlandflüge

    Das Eisenbahnnetz eignet sich für Reisen im Norden sehr gut. Tanger, Rabat, Casablanca, Fez und Oujda sind gut angeschossen. Ab Marrakesch endet das gute Schienennetz, und Du musst Dich nach anderen Verkehrsmittel umsehen. Die Züge sind eine zuverlässige und günstige Reiseart.

    Busse verbinden die grossen Städte und verkehren mehrmals täglich. Die staatlichen Busunternehmen sind komfortabler und sicherer. Die privaten Busunternehmen sind oft weniger zuverlässig. Mit den Bussen hast Du eine günstige und bequeme Reisemöglichkeit.

    Marokko Reisetipps: Taxis und Pick-ups

    Auch die Taxis sind in Marokko verhältnismässig günstig und auch auf dem Land häufig anzutreffen. Für eine Fahrt im Zentrum rechnest Du mit einem Taxipreis von rund 2 Euro. Es wird zwischen den Petit und den Grand Taxis unterschieden. Die Petit Taxis sind klein und transportieren nur einzelne Passagiere. Die Grand Taxis sind Sammeltaxis, die Fahrgäste teilen sich den Preis. Handle entweder den Preis vor Abfahrt aus (zum Beispiel bei Rundfahrten oder Tagesmieten) oder bestehe darauf, dass der Taxameter eingeschaltet wird. Als Trinkgeld wird der Taxipreis gut aufgerundet oder eine kleine Zugabe gegeben.

    Pick-ups sind kleinere Lastwagen, bei denen Du auf der Ladefläche mitfährst. Winke und steige zu, sobald Du einen Pick-up siehst. Extra Marokko Reisetipp: Falls es sich um ein privates Fahrzeug handelt, ist das auch kein Problem. In Marokko ist es üblich, per Anhalter zu fahren, da nicht alle Familien ein eigenes Auto besitzen. Dafür gibt man dem Fahrer auch einige Dirham, am besten regelst Du die Höhe bereits vor dem Zusteigen.

    Marokko Reisetipps: Mietwagen für Selbstfahrer

    Die Strassen in Marokko sind relativ gut ausgebaut und um die grossen Städte findet sich auch die eine oder andere moderne Autobahn. Grundsätzlich spricht nichts dagegen, in Marokko selbst zu fahren. Von Vorteil ist, wenn Du ein routinierter Fahrer bist, da der Verkehr nicht immer so unspektakulär ist wie in Deutschland. Eine rasante Fahrweise, gewagte Überholmanöver und Missachtung der Vortrittsregeln kommen öfter mal vor. Die Unfallrate ist hoch. Achte immer auf Deine Umgebung, auch Kinder, Fussgänger und Tiere sind auf den Strassen unterwegs. Vermeide wenn möglich Fahrten in der Nacht. Die Beleuchtung vieler Fahrzeuge ist ungenügend und oft sind Fussgänger und streunende Tiere unterwegs.

    Marokko Reisetipps: Mietwagen Offroader für Abenteurer

    Erlebe Dein eigenes Abenteuer mit einem Offroader – Bild: Bob Rayner

    Das Strassennetz ist gut ausgebaut. Falls Du aber in entlegenere Gebiete fahren möchtest, empfiehlt sich ein Allrad-Fahrzeug. Dann stellen auch Schotterpisten kein Hindernis dar. Wichtiger Marokko Reisetipp: Fahrten in abgelegene Wüstengebieten solltest Du nur mit mehreren Fahrzeugen und einem Guide unternehmen. In der gleissenden Wüstensonne kann eine Autopanne im Nirgendwo drastische Folgen haben. Führe immer genug Wasser mit, wenn Du unterwegs bist.

    In der Regel ist eine Anmietung ab 18 Jahren möglich. Einige Vermieter verlangen aber ein Mindestalter oder eine bestimmte Anzahl Jahre Fahrpraxis. Als Sicherheit wird oft eine Kaution in Bar oder per Kreditkarte verlangt.

    Hier findest Du die besten Mietwagen-Angebote im Vergleich

    7. Marokko Reisetipps: Sitten Und Gebräuche In Marokko

    Marokko ist ein muslimisches Land. Diese Reisetipps für Marokko zeigen Dir die wichtigsten Do’s und Dont‘s auf. Die Einheimischen werden es Dir danken, wenn Du diese Sitten und Gebräuche befolgst.

    In der arabischen Welt gilt die linke Hand als unrein. Es ist nicht unanständig, mit den Händen zu essen. Nimm dafür aber Deine rechte Hand, als Hilfsmittel dient ein Stück Brot. Auch Geld wird stets mit rechts übergeben, es mit links zu reichen ist beleidigend.

    Die Marokkaner ziehen ihre Schuhe vor dem Betreten eines Hauses aus, tue es ihnen gleich. Achte beim Sitzen darauf, dass Deine Fusssohlen nicht auf Personen zeigen. Dies gilt als Beleidigung.

    Im muslimischen Glauben wird freizügige Bekleidung nicht gerne gesehen. Passe Deine Kleidung den Gegebenheiten an. Im Hotel und den Städten ist die Kleiderordnung weniger streng, die Marokkaner sind an Touristen gewöhnt. In ländlicheren Gegenden wirst Du vermutlich verachtenden Blick kassieren, wenn Du in Hotpants oder bauchfrei herumläufst. Besonders beim Besuch heiliger Stätten ist es angebracht, die Knie und Schultern zu bedecken. Die Moscheen dürfen von nicht-Muslimen nicht betreten werden. Lediglich die Moschee Hassan II in Casablanca ist für Besucher geöffnet.

    Anzügliches Verhalten und Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit auszutauschen sind verpönt. Aussereheliche Beziehungen und Homosexualität sind gesetzlich verboten. Die marokkanischen Männer begrüssen sich sehr innig. Das ist aber kein Zeichen von Homosexualität, sondern die marokkanische Kultur.

    Marokko hat eine konstitutionelle Monarchie. Der König ist sehr hoch angesehen. Beleidigungen des Königs oder der Monarchie können rechtliche Folgen nach sich ziehen.

    Während dem Ramadan fasten die Marokkaner tagsüber. Während dem Ramadan ist alles etwas anders. Es kann durchaus sein, dass Du während dieser Zeit mit einigen Einschränkungen rechnen musst. Die Hotels sind davon meist nicht betroffen.

    Und last but not least: Hilf mit, die Schönheit Marokkos zu bewahren. Wirf keinen Müll weg und ermutige andere Touristen, es Dir gleich zu tun.

     


     

    Weltweit kostenlos Bargeld abheben – egal wo Du landest

    Folge uns

    Kostenlos Bargeld beziehen - egal wo Du landest

    DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto mit Kreditkarte

    DKB-VISA Kreditkarte & Girokarte mit 0.- € Jahresgebühr

    kostenloses Giro-Konto & Kontoführung

    weltweit gebührenfreier Bargeldbezug an über 1 Mio. Automaten

    Fragen oder Anregungen? Immer her damit!

    New Field

    3 + 1 =

    Hi, ich bin Eve

    Hi, ich bin Eve

    Schön, dass Du hier bist. Anscheinend teilen wir dieselbe Leidenschaft - das Reisen. Am wohlsten fühle ich mich bei tropischen Temperaturen an einem schönen Sandstrand. Seit Jahren durchforste ich das Internet nach den besten Reise-Schnäppchen. Auf Reise-Kobold.com teile ich die besten Fundstücke und die Erfahrungen aus den bisherigen Reisen mit Dir. "Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon." Zitat von Aurelius Augustinus (354 - 430)

    Pin It on Pinterest

    Share This

    Share this post with your friends!